Donezk

«Volksrepublik Donezk» bittet Russland erneut um Aufnahme

Die selbst ernannte «Volksrepublik Donezk» im Osten der Ukraine hat Kremlchef Putin erneut um eine Aufnahme in die Russische Föderation gebeten. Die prorussischen Separatisten berufen sich auf das Recht der Selbstbestimmung. Die «Volksrepublik» hatte sich am 11. Mai für unabhängig erklärt. Seitdem gingen ukrainische Truppen und Paramilitärs brutal mit Kampfflugzeugen und schwerer Kriegstechnik gegen die friedliche Bevölkerung vor, behauptet ein Führungsmitglied der Separatisten. Die prowestliche Regierung in Kiew spricht von einem «Anti-Terror-Einsatz» gegen die Aufständischen.