London

Vier Eurostar-Züge stecken im Kanaltunnel fest

Bei extremer Kälte sind in der Nacht vier Eurostar- Züge mit insgesamt rund 2000 Fahrgästen im Tunnel unter dem Ärmelkanal liegengeblieben. Wie es von der Betreibergesellschaft hieß, ist die Ursache ein technisches Problem. Grund für die Panne sei der große Temperaturunterschied innerhalb und außerhalb des Tunnels. Zunächst war nur von drei liegengebliebenen Zügen die Rede. Drei der Züge waren auf dem Weg von Paris nach London. Wie lange es dauern wird, die Menschen aus dem Tunnel zu holen, ist unklar.