40.000
Aus unserem Archiv
Teheran

Viele Tote und Verletzte nach zwei schweren Beben im Iran

dpa

Bei den schweren Erdbeben im Iran sind nach Regierungsangaben mindestens 250 Menschen getötet worden. Zahlreiche Menschen würden noch vermisst, zudem seien über 1800 Bewohner der betroffenen Region verletzt worden. Mehr als 800 Rettungskräfte suchten in den Trümmern nach Überlebenden, berichtete ein Sprecher der Hilfsorganisation Roter Halbmond. Die Erdstöße hätten 110 Dörfer in der nordwestiranischen Provinz Aserbaidschan getroffen. US-Geologen gaben die Stärke der Beben mit 6,3 und 6,4 an.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

-3°C - 3°C
Samstag

-1°C - 1°C
Sonntag

2°C - 4°C
Montag

3°C - 6°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Freitag

-3°C - 2°C
Samstag

-1°C - 1°C
Sonntag

2°C - 4°C
Montag

3°C - 6°C
Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!