40.000
Aus unserem Archiv

Viele tote Delfinbabys im Golf von Mexiko

Washington (dpa) – Tragödie im Golf von Mexiko: Eine ungewöhnlich hohe Zahl toter Delfinbabys hat US-Wissenschaftler alarmiert. Allein im Februar seien bisher 18 Jungtiere tot an der Küste gefunden worden, teilte das Institut für Meeressäuger-Studien im US- Bundesstaat Mississippi mit. Das seien etwa zehnmal so viele wie für diesen Zeitraum üblich. Die Forscher untersuchen, ob ein Zusammenhang mit der Ölpest im Golf von Mexiko bestehen könnte. Im April 2010 war dort die BP-Ölbohrinsel «Deepwater Horizon» gesunken. Allerdings zeigen sich die Wissenschaftler noch sehr vorsichtig.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

10°C - 26°C
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

11°C - 22°C
Montag

6°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Marius Reichert
Mail | 0261/892 267
Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!