Archivierter Artikel vom 01.02.2010, 15:26 Uhr
Bagdad

Viele Tote bei Anschlag in Bagdad

Eine Selbstmordattentäterin hat sich in Bagdad inmitten einer Gruppe schiitischer Pilger in die Luft gesprengt. Mindestens 44 Menschen starben. Weitere 70 Wallfahrer wurden bei dem Anschlag verletzt, bestätigte ein Sprecher der Polizei in Bagdad. Die Attentäterin hatte sich mit einer Sprengstoffweste unter die Pilger gemischt, bevor sie ihre tödliche Ladung zündete. Tausende Schiiten sind derzeit auf dem Weg nach Kerbela, um an den Arbain- Feierlichkeiten zum Gedenken an den Märtyrer Hussein teilzunehmen.