Nürnberg

Viele Deutsche achten auf ihren Schlafrhythmus

Auch Erwachsene haben Schlafrituale: Vier von zehn Deutschen (43 Prozent) gehen regelmäßig zur gleichen Zeit ins Bett. Fast genauso viele (39,9 Prozent) achten darauf, auch am Wochenende wie gewohnt aufzustehen, um ihren Schlafrhythmus nicht zu verlieren.

Das ergab eine repräsentative Umfrage der GfK Marktforschung in Nürnberg. Jeder Dritte (32,1 Prozent) nimmt sich ein Buch oder eine Zeitschrift zum Lesen mit ins Bett, von den Frauen sind es sogar 42,5 Prozent. Für 26,7 Prozent ist der Fernseher die ideale Einschlafhilfe. Sie sehen so lange fern, bis ihnen die Augen zufallen. An der Umfrage im Auftrag des Magazins «Apotheken Umschau» nahmen 1950 Männer und Frauen teil.