Archivierter Artikel vom 07.07.2010, 04:12 Uhr
Berlin

Viele Bußgeldverfahren gegen Zeitarbeitsfirmen

Zeitarbeitsfirmen haben nach Angaben des Bundesarbeitsministeriums in den vergangenen Jahren häufig die gesetzlichen Vorschriften missachtet. Die Zahl der Bußgeldverfahren wegen Verstößen gegen die Leiharbeits-Regelungen habe sich von 510 im Jahr 2005 auf gut 2130 im Jahr 2008 erhöht. Das geht aus einer Antwort des Arbeitsministeriums hervor, die der «Süddeutschen Zeitung» vorliegt. Als besonders gravierende Verfehlungen nennt das Ministerium unter anderem die falsche Anwendung von Tarifverträgen.