Archivierter Artikel vom 25.01.2010, 15:28 Uhr
Dortmund

Viele berufstätige Frauen haben Nackenschmerzen

Frauen plagen im Job häufig Schmerzen im Nacken- und Schulterbereich. 61,1 Prozent der Vollzeitbeschäftigten leiden während oder nach der Arbeit unter solchen Problemen.

Von allgemeiner Müdigkeit, Mattigkeit oder Erschöpfung berichten 49,2 der Frauen. Schmerzen im unteren Rücken spüren 48 Prozent. Das geht aus dem Bericht «Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2008» der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) in Dortmund hervor.

Häufig sind auch Kopfschmerzen (40,4), Nervosität und Reizbarkeit (32,3), Schmerzen in den Beinen und Füßen oder geschwollene Beine (27,2) sowie Augenbeschwerden (26,4 Prozent), so die BAuA. Männer leiden besonders häufig unter allgemeiner Erschöpfung und Müdigkeit (42,7 Prozent), Schmerzen im unteren Rücken (41,3 Prozent) und Nacken- beziehungsweise Schulterproblemen (37,8 Prozent).