Archivierter Artikel vom 15.08.2010, 16:32 Uhr

Victoria Hamburg blamiert Zweitligist Oberhausen

Hamburg (dpa). Der SC Victoria Hamburg hat in der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde für eine handfeste Überraschung gesorgt. Der Oberligist besiegte den drei Klassen höher spielenden Zweitligisten Rot-Weiß Oberhausen nach großem Kampf glücklich mit 1:0 (1:0).

Den einzigen Treffer markierte Stephan Rahn (29.). Oberhausen war zwar überlegen, nutzte aber zahlreiche Torchancen vor 2000 Zuschauern nicht.

Der frühere Bundesligist vom Niederrhein bestimmte die Anfangsphase. Markus Kaya traf in der 13. Minute den linken Außenpfosten. Die Hamburger Amateure nutzten dagegen ihre erste Torchance in der 29. Minute zur vielumjubelten Führung, als «Vicky»-Stürmer Rahn einen Freistoß aus rund 25 Metern Entfernung direkt unter die Latte schoss. 6:1 lautete zur Halbzeit das Chancenverhältnis zugunsten der Gäste, doch der krasse Außenseiter führte durch sein engagiertes und kampfbetontes Spiel nicht einmal unverdient.

In der zweiten Halbzeit erhöhte Oberhausen den Druck und kam zu guten Gelegenheiten. Oliver Petersch traf in der 56. Minute den Pfosten. Victoria kam nur noch selten zu Entlastungsangriffen. Das Team von Trainer Bert Ehm verteidigte mit Mann und Maus und nutzte seine einzige Torchance des Spiels zum Sieg.