Archivierter Artikel vom 29.03.2014, 15:05 Uhr

VfL Bochum verringert Abstiegsgefahr: 1:0 gegen Aue

Bochum (dpa). Der VfL Bochum hat sich etwas von der Abstiegszone in der 2. Fußball-Bundesliga absetzen können. Der Revierclub bezwang den FC Erzgebirge Aue mit 1:0 (0:0) und weist vorerst sechs Punkte Vorsprung zum Relegationsplatz und Dynamo Dresden auf.

VfL Bochum – FC Erzgebirge Aue
Die Bochumer feiern den Sieg gegen den FC Erzgebirge Aue.
Foto: Kevin Kurek – DPA

Richard Sukuta-Paso (50. Minute) beendete vor 10 225 Zuschauern mit seinem entscheidenden Tor die Negativserie von zuvor sechs sieglosen Bochumer Heimspielen nacheinander.

Aue verpasste die Möglichkeit, im Kampf um den Klassenverbleib weiter zu punkten und liegt einen Zähler vor Bochum. Die Gäste agierten zunächst stabil in der Defensive und erarbeiteten sich vor der Pause die beste Torchance. Den Freistoß von Guido Kocer konnte VfL-Keeper Andreas Luthe jedoch parieren, ehe Fabian Müller den Nachschuss an den Pfosten setzte (26.).

Bochum war bemüht, suchte aber erst im zweiten Abschnitt das Risiko und wurde belohnt. Eine Vorlage von Danny Latza verwertete Sukuta-Pasu aus der Drehung zur Führung. In der Schlussphase bewahrte der für den verletzten VfL-Schlussmann Luthe eingewechselte Michael Esser die Bochumer gegen Thomas Paulus (90.) vor dem Ausgleich.