40.000
  • Startseite
  • » VfL Bad Ems schenkt tüchtig ein
  • Aus unserem Archiv

    VfL Bad Ems schenkt tüchtig ein

    Kein Teaser vorhanden

    Zwei entscheidende Figuren: Der Bad Emser Micha Krohmann (links) wirbelte im Sturm und belohnte sich mit einem Tor selbst, Berods Kapitän Dennis Hähr verteidigte nach Kräften, war letztlich aber machtlos. 
Foto: Marco Rosbach
    Zwei entscheidende Figuren: Der Bad Emser Micha Krohmann (links) wirbelte im Sturm und belohnte sich mit einem Tor selbst, Berods Kapitän Dennis Hähr verteidigte nach Kräften, war letztlich aber machtlos.
    Foto: Marco Rosbach

    Die nur 60 Zuschauer sahen auf dem kleinen Kunstrasenplatz in der Silberau von Beginn an eine sehr lebhafte Partie und schon in der 2. Minute den Führungstreffer der Gastgeber. Nach David Hübels Freistoß von der linken Seite sprang Nicholas Liefke in den Ball, den Torsten Reuter letztlich zum 1:0 über die Linie drückte. Die Gäste reklamierten ebenso vehement wie vergeblich ein Handspiel von Liefke.

    Ein klares Handspiel unterlief dem Bad Emser Vernatius Emeka zehn Minuten später im eigenen Strafraum. VfL-Torhüter Bastian Staudt lenkte Thomas Schäfers Elfmeter zunächst an die Torlatte, doch im Nachschuss war der Beroder Spielertrainer zum 1:1 erfolgreich. Nachdem Renard Remschel (17.) und Marco Jockel sowie David Hübel (19.) große Bad Emser Torchancen ungenutzt gelassen hatten, gelang Nicholas Liefke (21.) mit einem Schuss aus 18 Metern ins rechte untere Eck doch die erneute Führung für die Kurstädter.

    Danach wurde Berod-Wahlrod stärker, doch Bastian Staudt lenkte Alexander Schneiders Schuss (26.) zur Ecke. Der Ausgleich blieb den Westerwäldern in dieser Phase versagt, in den letzten zehn Minuten gaben die Bad Emser dann wieder eindeutig den Ton an, verpassten aber das eigentlich fällige Tor zum 3:1.

    Dieses Versäumnis bestrafte René Nagel in der 57. Minute mit dem 2:2, als er eine schöne Einzelaktion per Flachschuss abschloss.

    Doch die Bad Emser steckten den erneuten Ausgleich sehr gut weg. Nicholas Liefke (63.) und Micha Krohmann (69.) ließen SC-Torhüter Constantin Redel ebenso wenig eine Abwehrchance wie David Hübel, der in der 82. Minute für den 5:2-Endstand sorgte und seinen Trainer Frank Wendland jubeln ließ: "Das war ein wunderbares Spiel meiner Mannschaft. Sie hat in der zweiten Halbzeit hervorragend kombiniert. Wir sind zwar zwischenzeitlich für Nachlässigkeiten bestraft worden, haben aber danach unsere Stabilität schnell wieder gefunden." gh/ros

    Bad Ems: B. Staudt - Imgrund, Kreuter, Emeka, Kecskemeti - Secker - Remschel (90.+1 D. Liefke), N. Liefke, Hübel - Krohmann (84. Brustolon), M. Jockel (60. M. Staudt).

    Berod-Wahlrod: Redel - Henzel, Frohn, Hähr, Neumann (45. Jung) - Ostermann (74. Velten), Kuhfeld - Nagel, Schneider, Müller - Schäfer.

    Schiedsrichter: Abdullah Carman (Koblenz).

    Zuschauer: 60.

    Tore: 1:0 Torsten Kreuter (2.), 1:1 Thomas Schäfer (12.), 2:1 Nicholas Liefke (21.), 2:2 René Nagel (57.), 3:2 Nicholas Liefke (63.), 4:2 Micha Krohmann (69.), 5:2 David Hübel (82.).

    Besonderheiten: Bastian Staudt (Bad Ems) hält Handelfmeter von Thomas Schäfer (12.); Gelb-Rote Karte für Matthias Staudt (Bad Ems, 81.), Foulspiel und Meckern.

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Eugen Lambrecht
    0261/892448
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!