Verzweiflung und Wut in Bodenfelde

Bodenfelde (dpa). Einen Tag nach der Beerdigung der ermordeten Nina hat Bodenfelde auch Abschied von Tobias genommen. In einem Gottesdienst erinnerten hunderte Verwandte, Freunde und Mitschüler an den 13-Jährigen. Unter die Trauer mischten sich auch immer mehr Wut und Unverständnis. Der Bürgermeister erhob Vorwürfe gegen die Staatsanwaltschaft. Diese habe vor den beiden Taten einen von der Polizei angefragten Sicherungshaftbefehl gegen den mutmaßlichen Täter nicht beantragt. Der hatte mehrfach gegen Bewährungsauflagen verstoßen.