Peking

Verurteilter Bürgerrechtler legt Berufung ein

Chinas prominenter Bürgerrechtler Liu Xiaobo hat Berufung gegen seine Verurteilung zu elf Jahren Haft eingelegt. Er habe den Antrag bereits am 25. Dezember eingereicht, sagte sein Anwalt. Eine Entscheidung durch das höchste Pekinger Volksgericht steht noch aus. Die Chancen, dass das Urteil revidiert wird, stehen allerdings schlecht. Liu Xiaobo war unter anderem wegen regimekritischer Aufsätze verurteilt worden, die er im Internet veröffentlicht hatte.