Archivierter Artikel vom 19.03.2010, 22:12 Uhr
Mainz

Vertuschungsvorwürfe gegen Zollitsch: Dementi

Im Missbrauchsskandal der katholischen Kirche gibt es jetzt Vertuschungsvorwürfe gegen den Vorsitzenden der deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch. In seiner Zeit in der Erzdiözese Freiburg soll er 1991 einen des Missbrauchs bezichtigten Pfarrer nur in den vorzeitigen Ruhestand versetzt haben. Das berichten die TV- Sendung «Report Mainz» und die «Badische Zeitung». Die Staatsanwaltschaft sei nicht eingeschaltet worden. Das Bistum Freiburg nannte die Vorwürfe «unhaltbar». Es habe damals nur Gerüchte gegeben.