Verteidigung verlangt Freispruch für John Demjanjuk

München (dpa). Im Prozess gegen den mutmaßlichen KZ-Wachmann John Demjanjuk hat die Verteidigung Freispruch verlangt. Der 91 Jahre alte gebürtige Ukrainer sei ein Sündenbock, der für die Verbrechen der Deutschen büßen solle, sagte Anwalt Ulrich Busch zum Abschluss seines fünftägigen Plädoyers. Eine Verurteilung werde John Demjanjuk nicht überleben. Ein Urteil soll voraussichtlich morgen gesprochen werden – nach knapp eineinhalb Jahren Prozessdauer und über 90 Verhandlungstagen.