Düsseldorf

Verteidiger-Plädoyers im «Sauerland-Prozess» enden

Im Prozess gegen die terroristische «Sauerland- Gruppe» halten heute die letzten Verteidiger ihr Plädoyer. Es sind die Anwälte von Atilla Selek. Die Bundesanwaltschaft hat für ihn mit fünfeinhalb Jahren die niedrigste Haftstrafe gefordert. Selek hatte in der Türkei die Zünder für die geplanten Autobomben beschafft. Drei Angeklagte waren im September 2007 nach monatelanger Beobachtung im Sauerland festgenommen worden. Selek wurde später in der Türkei verhaftet. Das Urteil gegen alle Vier soll am 4. März fallen.