Archivierter Artikel vom 09.02.2010, 05:14 Uhr
Düsseldorf

Verteidiger der «Sauerland-Terroristen» plädieren

Im Prozess gegen die Terroristen der islamistischen Sauerland-Gruppe haben heute die Verteidiger das Wort. Zunächst gibt es das Plädoyer der Anwälte von Fritz Gelowicz. Die Bundesanwaltschaft sieht ihn als Motor der Pläne, gewaltige Autobomben zu zünden. Die Ankläger haben deshalb zwölfeinhalb Jahre Haft gegen den 30-Jährigen beantragt. Für den Rest der Gruppe werden fünfeinhalb bis dreizehn Jahre Gefängnis gefordert. Das Urteil soll am 4. März verkündet werden.