Archivierter Artikel vom 26.11.2012, 13:38 Uhr

Versicherungs-Check 2012: Drei Stichtage, die Sie nicht vergessen sollten

Zum 30. November werben alljährlich die Autoversicherer für einen Tarifwechsel – ein Termin, zu dem viele Kunden ihre Versicherungsverträge prüfen und nach günstigeren Alternativen suchen. Wichtiger ist in diesem Jahr aber der Stichtag 21. Dezember 2012. Zu diesem Datum müssen die Versicherer die EU-Entscheidung zu den Unisex-Tarifen umsetzen.

Lesezeit: 2 Minuten

Mehr Gleichberechtigung war das Ziel. Männer und Frauen zahlen künftig den gleichen Versicherungsbeitrag. Bisher konnten die Versicherungen unterschiedliche Tarife für Männer und Frauen anbieten. Eine private Rentenversicherung war für Frauen meist teurer als für Männer. Denn für die Versicherungen war klar: Frauen leben statistisch gesehen länger und beziehen länger eine Rente.

Bei den Lebensversicherungen zahlen bisher die Herren mehr. Ihre Lebenserwartung ist kürzer – das Risiko für die Versicherungen fällt also höher aus. In beiden Fällen ein Kostenfaktor für die Versicherungen, der durch höhere Beiträge ausgeglichen wurde.

Mit den neuen Unisex-Tarifen soll nun für mehr Gleichberechtigung gesorgt werden. Und zumindest in einem Punkt ist das bereits gelungen: Männer wie auch Frauen sollten sich ihre bestehenden Verträge nun genau anschauen. Denn wer genau hinschaut, kann sich noch bis zum 21. Dezember 2012 die Vorteile der alten Versicherungsbedingungen zu Nutze machen. Alle Verträge, die vor dem Stichtag abgeschlossen werden oder bereits bestehen bieten weiterhin die Vorteile der Ungleichbehandlung der Geschlechter.

Frauen profitieren bei den alten Tarifen bisher vor allem bei Kapital- und Risikolebensversicherungen. Bestehende Verträge sollten demnach nicht umgestellt oder nach den jetzigen Versicherungsbedingungen abgeschlossen werden. Bei Sofortrenten oder der klassischen Rentenversicherung können Frauen mit den Unisextarifen von niedrigeren Beiträgen profitieren.

Männer profitieren bei Lebensversicherungen von den neuen Unisextarifen, zahlen aber bei Rentenversicherungen künftig mehr. Männer, die noch bis zum 21. Dezember einen Rentenvertrag abschließen können sich also noch die Vorteile nach den bisherigen Tarifen sichern.

Bis zum Jahresende gilt natürlich für Männer und Frauen: Beim Abschluss einer Basisrentenversicherung gibt es steuerlichen Vorteile rückwirkend für das gesamte Jahr.

Vor einem Beratungsgespräch mit einem unabhängigen Versicherungsmakler bieten Finanzrechner eine gute Basis für ein Gespräch. Eine Empfehlung für den Abschluss einer Rentenversicherung können sie mit dem unabhängigen Rentenvergleich auch auf den Seiten der Rhein-Zeitung erhalten.