40.000
Aus unserem Archiv
Frankfurt/Main

Versicherter muss nicht zu Gutachten Stellung nehmen

dpa

Eine Haftpflichtversicherung darf einen Versicherten nicht dazu auffordern, pauschal zu einem Sachverständigengutachten Stellung zu nehmen. Das berichtet die Fachzeitschrift «OLG-Report».

Sie beruft sich dabei auf ein Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Frankfurt. Daher verliert der Betroffene seinen Versicherungsschutz nicht, wenn er auf die Aufforderung nicht reagiert (Aktenzeichen: 7 U 185/08).

Das Gericht hob mit seinem Urteil eine gegenteilige Entscheidung des Landgerichts Wiesbaden auf und gab der Klage eines Mediziners gegen seine Haftpflichtversicherung statt. Die Versicherung hatte im Streit, ob sie für einen Behandlungsfehler des Klägers einstehen muss, ein Gutachten eingeholt. Nachdem das Gutachten vorlag, forderte sie den Kläger pauschal auf, dazu Stellung zunehmen. Als der Kläger darauf nicht reagierte, verweigerte die Versicherung die Zahlung.

Anders als das Landgericht gab das OLG dem Kläger Recht. Die Richter befanden, die Versicherung hätte dem Mediziner konkrete Fragen zu dem Gutachten stellen müssen. Dabei dürfe es sich auch nur um Fragen zu Tatsachen handeln, nicht aber zu den fachlichen Wertungen des Gutachters.

Das Urteil des Oberlandesgerichts ist allerdings noch nicht rechtskräftig, sondern liegt wegen der grundsätzlichen Bedeutung der Sache dem Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe vor (BGH-Aktenzeichen: IV ZR 108/09).

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Mittwoch

5°C - 11°C
Donnerstag

3°C - 9°C
Freitag

2°C - 9°C
Samstag

0°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

3°C - 9°C
Freitag

2°C - 9°C
Samstag

0°C - 7°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!