"Verschwundene Dörfer": Die Geschichten hinter den Fakten

Fast 80 Jahre ist es her, als 13 Orte plötzlich aufhörten zu existieren. 1937/38 mussten Aulenbach, Ausweiler, Breungenborn, Ehlenbach, Erzweiler, Frohnhausen, Grünbach, Ilgesheim, Kefersheim, Mambächel, Oberjeckenbach, Ronnenberg und Wieselbach einem Truppenübungsplatz weichen – so hatten es die Nationalsozialisten beschlossen. Viele Familien verloren ihre Heimat, intakte Gemeinschaften wurden auseinandergerissen.


<a href="http://www.rhein-zeitung.de/region/lokales/nahe/nz-serie-verschwundene-doerfer.html">Alle Serienteile im Überblick</a>
Alle Serienteile im Überblick

Viel wurde über diesen Verwaltungsakt geschrieben – die Historie ist bekannt. Die Nahe-Zeitung will hier versuchen, in dieser Serie die Geschichten hinter den Fakten zu erzählen. Dazu werden Zeitzeugen und Nachfahren von Zeitzeugen befragt. Nicht immer haben wir sie gefunden, einen Anspruch auf Vollständigkeit können wir nicht erfüllen.