40.000
Aus unserem Archiv
Düsseldorf

Verschiedene Freigrenzen bei Lohnpfändung

Verschuldete Arbeitnehmer sollen auch bei einer Lohnpfändung ohne Sozialleistungen auskommen können. Ein Blick in die aktuelle Pfändungstabelle hilft ihnen dabei zu ermitteln, auf wie viel Geld sie Anspruch haben.

Darauf weist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf hin. Sie hat zum Thema Schulden jetzt den Ratgeber «Geschafft: Schuldenfrei!» herausgegeben. Eine Freigrenzentabelle befindet sich zum Beispiel auf den Webseiten des Bundesjustizministeriums unter «bmj.bund.de».

Seit Juli 2005 gilt den Angaben zufolge für jeden Schuldner eine Untergrenze von 989,99 Euro. Die Freibeträge sollen sich laut Gesetz alle zwei Jahre so verändern wie zuvor der Grundfreibetrag im Einkommenssteuergesetz. Da dieser bis Anfang 2009 gleichgeblieben ist, sei mit der nächsten Erhöhung erst am 1. Juli 2011 zu rechnen.

Wie viel der Schuldner bei einer Lohnpfändung behalten darf, hängt vom Nettoeinkommen und den Unterhaltsverpflichtungen ab. Wer also zum Beispiel 1650 Euro netto monatlich verdient und nur für sich alleine verantwortlich ist, dürfte 1184,60 Euro behalten – 465,40 Euro bekäme der Gläubiger. Kämen Unterhalt für einen geschiedenen Partner und ein Kind dazu, blieben 1614,99 Euro vom Gehalt – für den Gläubiger würden nur 35,01 Euro monatlich vom Lohn gepfändet.

Literatur: Der Ratgeber «Geschafft: Schuldenfrei! Tipps und Hilfestellungen» der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen kann für 9,90 Euro plus 2,50 Euro Versandkosten bestellt werden beim Versandservice der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, Adersstraße 78, 40215 Düsseldorf, E-Mail: publikationen@vz-nrw.de, Telefon: +49 211 3809555

Pfändungstabelle Bundesjustizministerium: dpaq.de/Pfaendungstabelle

Zum Ratgeber: www.vz-ratgeber.de

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
UMFRAGE
Soll Idar-Oberstein sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben?

Viele Leerstände, Bevölkerungsschwund und finanzielle Schwierigkeiten: Idar-Oberstein hat mit vielen strukturellen Problemen zu kämpfen. Jetzt liegt ein Vorschlag auf dem Tisch, wonach die Stadt sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben soll.

Das Wetter in der Region
Mittwoch

9°C - 21°C
Donnerstag

6°C - 16°C
Freitag

9°C - 19°C
Samstag

9°C - 19°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!