Bonn

Verleger gehen gegen Google vor

Die Zeitungs- und Zeitschriftenverleger gehen beim Bundeskartellamt gegen Google vor. Das teilte der Suchmaschinengigant in Hamburg mit. Das Bundeskartellamt habe das Unternehmen über die Beschwerden von Wettbewerbern informiert, hieß es. Neben den Verlegerverbänden haben demnach auch die Microsoft-Tochter Ciao und der Kartendienst-Anbieter Euro-Cities Beschwerden eingereicht. Von der Wettbewerbsbehörde und auch von den Verlegerverbänden VDZ und BDZV gibt es bislang noch keine Stellungnahme dazu.