Verkehrspolitiker wollen mehr Geld für Radwege und Lärmschutz

Passau (dpa). Verkehrspolitiker der großen Koalition wollen dieses Jahr zusätzlich 35 Millionen Euro für den Ausbau von Radwegen sowie für Lärmschutz an Bundesstraßen, Autobahnen und Eisenbahnstrecken bereitstellen. Das geht aus einem Antragsentwurf von Union und SPD hervor, über den die «Passauer Neue Presse» berichtet. Schwarz-Rot will demnach die Mittel für den Ausbau von Radwegen an Bundesstraßen um 20 Millionen auf 80 Millionen Euro erhöhen. Zusätzlich 5 Millionen Euro seien für den Lärmschutz an Bundesstraßen vorgesehen.