Archivierter Artikel vom 19.01.2010, 12:24 Uhr
Stuttgart

Verkehrslage in den Alpen leicht entspannt

Für Autofahrer hat sich die Lage in den Alpen aus Sicht des Automobilclubs ACE leicht entspannt. Derzeit seien 43 der rund 200 Pässe gesperrt, teilte der Auto Club Europa am Dienstag (19.1.) in Stuttgart mit.

Das sei eine Alpenüberquerung weniger als in der Vorwoche, weil der Fedaiapass in Italien jetzt wieder für den Verkehr freigegeben ist. Lawinenwarnungen gebe es derzeit keine für die Gebirgsstrecken. Der ACE rät allerdings weiterhin dazu, bei Fahrten ins Hochgebirge immer Schneeketten mitzunehmen. Die Verkehrslage in den Alpen könne sich stündlich wieder verschärfen.

Übersicht der Alpenpässe: www.ace-online.de/alpenpaesse