Berlin

Verkehrsbetriebe wollen ausbauen – Busse und Bahnen überfüllt

Für viele Großstädter wird die Fahrt zur Arbeit immer mehr zum Stresstest: kein Sitzplatz in der Tram, Gedränge an der U-Bahn, Busse im Stau. „Wir sind überfüllt“, bekennen inzwischen auch die Verkehrsunternehmen. „Wir brauchen dringend den Kapazitätsausbau“, sagte der Präsident des Branchenverbands VDV, Ingo Wortmann, und forderte für neue Strecken, Haltestellen und Bahnhöfe Milliarden von Euro – von den Steuerzahlern, den Fahrgästen, aber auch von Unternehmen, die an einer Haltestelle liegen.