Archivierter Artikel vom 10.02.2010, 16:02 Uhr
Hamburg

Verhandlungen über Hamburger Schulreform gescheitert

Die Verhandlungen über die Hamburger Schulreform sind gescheitert. Nun wird wahrscheinlich in einem Volksentscheid über die Pläne von Schwarz-Grün entschieden. Vertreter von Senat, Koalition und einer Bürgerinitiative konnten sich auch in der sechsten Gesprächsrunde nicht auf eine Zukunft des Hamburger Schulsystems einigen. Die Verhandlungen wurden abgebrochen. Schwarz- Grün will die sechsjährige Primarschule flächendeckend einführen. Die Reformgegner wollen das Projekt stoppen.