Archivierter Artikel vom 27.02.2014, 19:20 Uhr
Berlin

Verhaltene Reaktionen auf Freispruch für Wulff

Das Echo war verhalten: Nur wenige Politiker haben dem früheren Bundespräsidenten Christian Wulff öffentlich zu seinem Freispruch vom Vorwurf der Korruption gratuliert. Zu den ersten zählte die CDU-Landtagsfraktion in Niedersachsen, die Wulff lange Jahre angeführt hatte. Es sei gut, dass Christian Wulff von allen Vorwürfen entlastet worden sei, sagte Fraktionschef Björn Thümler. Grünen-Chefin Simone Peter sieht Wulff nur strafrechtlich rehabilitiert. Politisch sei sein Rücktritt als Staatsoberhaupt trotzdem notwendig gewesen, sagte Peter der «Saarbrücker Zeitung».