Archivierter Artikel vom 02.02.2012, 09:10 Uhr
Berlin

Verfassungsschutzpräsident gesteht «Schwäche im System»

Eine «Schwäche im System» ist nach Ansicht des Verfassungsschutzpräsidenten Heinz Fromm möglicherweise die Ursache dafür, dass das Zwickauer Neonazi-Trio so lange unentdeckt morden konnte. Es sei intensiv beobachtet worden, aber niemand habe diese Mordserie als rechtsextrem motiviert erkannt, sagte Fromm im Deutschlandfunk. Der Informationsaustausch zwischen den Verfassungsschutzbehörden von Bund und Ländern hätte besser sein können, so Fromm. Diese Schwäche sei aber inzwischen behoben worden.