Berlin

Verdi-Chef kritisiert Steuerentlastungen

Der Vorsitzende der Gewerkschaft Verdi, Frank Bsirske, hat die zum 1. Januar beschlossenen Steuererleichterungen als «Kuhhandel» der schwarz-gelben Koalition kritisiert. «Durch die Steuersenkungspolitik entsteht ein massiver Druck auf die öffentlichen Haushalte», sagte Bsirske der dpa. Er kritisiert, das dem «steuerpolitischen Chaos» die Annahme zugrunde liegt, dass sich die Politik selbstfinanzieren könne. Dies sei aber eine «Illusion».