Rom

Verdächtiges Paket in ukrainischer Botschaft in Rom

In der ukrainischen Botschaft in Rom ist nach Medienberichten ein verdächtiges Paket überprüft worden. Zuvor waren in den Vertretungen der Schweiz und Chiles Sprengstoffpakete explodiert. Zwei Botschaftsangehörige wurden dabei verletzt. Die Ermittler vermuten anarchistische Kreise hinter dem Anschlag auf die Schweizer Botschaft. Über die Hintergründe der anderen Attacken gibt es noch keine Erkenntnisse. Die Sicherheitsvorkehrungen für die deutsche Vertretung in Rom wurden nach den Anschlägen erhöht.