40.000
Aus unserem Archiv
Whistler

Vanoc-Chef Furlong bei Trauerfeier für Rodler

dpa

Die X. Winter-Paralympics sind ohne Organisationschef John Furlong beendet worden. Der Manager verließ die Abschlusszeremonie im kanadischen Whistler, um zur Trauerfeier für den bei den Olympischen Spiele tödlich verunglückten Rodler Nodar Kumaritaschwili nach Georgien zu fliegen.

«Es ist wichtig für uns, dort zu sein, weil das eines der prägendsten Ereignisse hier war», sagte Furlong. Wegen der Abreise war das Programm der Abschlussfeier auf der Medals Plaza in Whistler geändert worden. Statt wie vorgesehen mit Sir Philip Craven, dem Präsidenten des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC), die Weltspiele der Behindertensportler für beendet zu erklären, hielt Furlong seine Rede bereits kurz nach Beginn der Zeremonie.

Anschließend wurden der Präsident des Organisationskomitees Vanoc und Vizepräsidentin Renee Smith-Valade mit einem Hubschrauber zum Flughafen nach Vancouver gebracht. «Es ist ein langer Weg nach Georgien. Wir sind am Dienstag um 5.00 Uhr dort. Das ist für mich sehr wichtig, und ich bin froh, dass wir die Verbindung hinbekommen haben. Das Flugzeug fliegt extra etwas später los», sagte Furlong. Er nimmt auf Einladung von Kumaritaschwilis Vater an der Trauerfeier in Bordschomi teil. «Deswegen fliege ich dort hin und treffe die Familie», erklärte Furlong.

Vor dem Start der Paralympics war bekanntgeworden, dass Vanoc Kumaritaschwilis Familie mit Rückzahlungen aus der olympischen Gesundheitsversicherung unterstützen will. Des Weiteren beabsichtigt Vanoc, Geld auf ein vom Rodel-Weltverband FIL eingerichtetes Spendenkonto für deren Unterstützung einzuzahlen.

Der 21 Jahre alte Georgier Nodar Kumaritaschwili war beim Rodeltraining am Eröffnungstag der Olympischen Winterspiele im Whistler Sliding Center tödlich verunglückt. Eine Gedenkstätte im Fußgänger-Zentrum von Whistler erinnert an den Sportler. Auch während der Paralympics hatten viele Menschen diesen Ort besucht, Blumen niedergelegt und sich in das ausliegende Kondolenzbuch eingetragen.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

1°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C
Montag

1°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C
Montag

1°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!