40.000
Aus unserem Archiv
Washington

US-Todeskandidat will erschossen werden

Ein Todeskandidat im US-Bundesstaat Utah soll auf eigenen Wunsch durch ein Erschießungskommando hingerichtet werden. Das bestätigte eine Gerichtssprecherin in Salt Lake City. Eigentlich entspricht diese Hinrichtungsform nicht mehr den Praktiken des Staates. Seit 2004 werden Exekutionen in Utah mit der Todesspritze ausgeführt. Vor 25 Jahren, als Gardner verurteilt wurde, durften die Todeskandidaten die Exekutionsmethode noch wählen. Er hatte bei einem Fluchtversuch aus einem Gerichtssaal einen Richter getötet. Die Hinrichtung soll am 18. Juni stattfinden.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Montag

2°C - 14°C
Dienstag

3°C - 10°C
Mittwoch

5°C - 11°C
Donnerstag

5°C - 12°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Montag

4°C - 14°C
Dienstag

3°C - 10°C
Mittwoch

5°C - 11°C
Donnerstag

5°C - 12°C
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Marius Reichert
0261/892267
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!