Washington

US-Senator nennt grausige Details von Bin-Laden-Fotos

Seit ausgewählte US-Politiker die Fotos des toten Terroristen Osama bin Laden sehen dürfen, geraten immer mehr schaurige Details an die Öffentlichkeit. Ziemlich grausam seien die Aufnahmen, sagte Senator James Inhofe dem Fernsehsender CNN. Der Republikaner beschrieb etwa, wie Gehirnmasse aus den Augenhöhlen des Terroristenchefs drang. Er habe insgesamt 15 Fotos des Leichnams gesehen. US-Präsident Barack Obama hat sich gegen die Veröffentlichung der Aufnahmen ausgesprochen.