Archivierter Artikel vom 29.04.2010, 01:48 Uhr
Washington

US-Republikaner geben Blockade von Reformgesetz auf

Die Republikaner im US-Senat haben ihre Blockade eines Gesetzentwurfs zur Finanzreform aufgegeben. In dieser Woche hatten sie schon drei Mal gegen eine Eröffnung der Debatte über die Vorlage gestimmt. Jetzt lenkten sie ein. Damit rückt eine Verabschiedung des Plans von Präsident Barack Obama für eine schärfere Kontrolle der Finanzbranche deutlich näher. Bei einigen Punkten gibt es aber noch Differenzen. Das Abgeordnetenhaus hatte dem Entwurf bereits im vergangenen Jahr zugestimmt.