40.000
  • Startseite
  • » US-Regierung verurteilt Gewalt in Ecuador
  • Aus unserem Archiv
    Washington

    US-Regierung verurteilt Gewalt in Ecuador

    Nach Verhängung des Ausnahmezustands in Ecuador hat die US-Regierung zur Wiederherstellung von Ruhe und Ordnung aufgerufen. Man unterstütze Präsident Rafael Correa und die demokratischen Institutionen des Landes, teilte Außenministerin Hillary Clinton mit. Washington verfolge die Ereignisse sehr genau. Angesichts einer Meuterei tausender Polizisten hatte Correa den Ausnahmezustand über das südamerikanische Land verhängt. Der linksgerichtete Staatschef war angegriffen und verletzt worden.

     

    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    7°C - 15°C
    Samstag

    3°C - 7°C
    Sonntag

    3°C - 7°C
    Montag

    5°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!