Archivierter Artikel vom 01.02.2010, 20:10 Uhr

US-Regierung: Obama nicht zu EU-Gipfel

Washington (dpa). US-Präsident Barack Obama kippt angesichts der innenpolitischen Herausforderungen den EU-USA-Gipfel im Mai. Der Abteilungsleiter im Außenministerium, Philip Gordon, bestätigte in Washington, der Präsident habe eine Reise zum Gipfel in Spanien nicht auf seiner Agenda stehen. In der EU wurde diese Aussicht mit Enttäuschung aufgenommen.