US-Medien: Tobey Maguire pokerte illegal

Los Angeles (dpa). Schauspieler Tobey Maguire hat offenbar zu hoch gepokert. Der «Spiderman»-Star solle insgesamt 310 000 Dollar aus illegalen Pokerspielen zurückzahlen, berichtete das Promi-Portal «People.com» unter Berufung auf Gerichtsunterlagen. Der Fall sei beim US-Konkursgericht in Los Angeles anhängig, so der Sender Fox News. Maguire soll sich an exklusiven Pokerrunden für Promis beteiligt haben, die in Hollywood in vornehmen Hotels oder daheim bei Filmstars stattfanden. Diese Pokerspiele waren nach kalifornischem Recht illegal, weil sie keine Lizenz hatten, erläuterte Fox News.