Archivierter Artikel vom 27.02.2014, 22:10 Uhr
Washington

US-Justizminister Eric Holder kurzzeitig im Krankenhaus

US-Justizminister Eric Holder hat sich nach einem Schwächeanfall und Atembeschwerden im Krankenhaus behandeln lassen. Der 63-Jährige habe während des morgendlichen Treffens mit Mitarbeitern Anzeichen von Schwäche gezeigt und unter Atemnot gelitten, teilte das Justizministerium in Washington mit. Am Nachmittag sei er wieder entlassen worden, um sich daheim auszuruhen. Holder ist seit fast genau fünf Jahren Justizminister und gilt als enger Vertrauter von US-Präsident Barack Obama.