US-Gesandter erstmals in Libyen – Waffenlager sichern

Tripolis (dpa). Ein Gesandter von US-Präsident Barack Obama hat bei einem ersten Besuch in Tripolis die unkontrollierte Verbreitung von Waffen aus den Beständen des zerfallenen Gaddafi-Regimes als Hauptsorge bezeichnet. Die USA hätten bereits Experten vor Ort, die mit der Militärführung des libyschen Übergangsrates zusammenarbeiten würden, um gefährliche Waffen wie tragbare Luftabwehrraketen wieder einzusammeln und zu sichern. Das erklärte der Abteilungsleiter für den Nahen Osten, Jeffrey Feltman, in Tripolis.