Archivierter Artikel vom 01.02.2010, 04:54 Uhr
Washington

US-Evakuierungsflüge aus Haiti gehen weiter

Schwer verletzte haitianische Erdbebenopfer können wieder auf Behandlung in den USA hoffen. Ein Sprecher des Weißen Hauses sagte in Washington, die USA wollten die ausgesetzten Evakuationsflüge aus Port-au-Prince wieder aufnehmen. Unterdessen startete das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen einen neuen Versuch, Lebensmittel zu den Not leidenden Haitianern zu bringen. Nach jüngsten Schätzungen sind bei dem Beben am 12. Januar 180 000 Menschen getötet und etwa 200 000 verletzt worden.