Berlin

US-Botschafter bedauert Wikileaks-Enthüllungen

Der US-Botschafter in Deutschland, Philip Murphy, hat den Betreibern der Enthüllungsplattform Wikilieaks Verantwortungslosigkeit vorgeworfen. Eine Veröffentlichung vertraulicher US-Dokumente werde sich auf die Zusammenarbeit von Regierungen auswirken und die Welt damit unsicherer machen. Das sagte er der «Bild am Sonntag». Laut «BamS» kommt Außenminister Westerwelle bei den US-Diplomaten schlecht weg. Er müsse seinen Job noch lernen, heißt es. Die Einschätzungen zu Kanzlerin Merkel sollen besser sein und die zu Verteidigungsminister zu Guttenberg am besten.