New York

US-Börsen legen zu

Die US-Börsen haben nach zwei Handelstagen mit deutlichen Verlusten spürbar zugelegt. Auftrieb kam einerseits durch den überraschend starken Beschäftigungsanstieg im Privatsektor, den der Arbeitsmarkt-Dienstleister ADP bekanntgegeben hatte. Andererseits stellte Notenbank-Chef Ben Bernanke eine Lockerung der Geldpolitik in Aussicht. Der Dow Jones schloss mit einem Plus von 1,53 Prozent auf 11 836 Punkte. Der Kurs des Euro stand zum US-Aktienmarktschluss bei 1,3739 Dollar.