Washington

US-Bankensterben geht weiter

Das Bankensterben in den USA geht auch im neuen Jahr ungebremst weiter. Die US-Einlagensicherung schloss zum Wochenende fünf weitere regionalen Kreditinstitute. Der Sicherungsfonds werde voraussichtlich mit gut einer halben Milliarde Dollar einspringen müssen, teilte die Behörde mit. Damit sind in den drei Wochen seit Jahresbeginn bereits neun US-Banken gescheitert. Im vergangenen Jahr hatte die Behörde 140 Kreditinstitute dichtgemacht.