40.000
  • Startseite
  • » US-Afghanistan-Gesandter: Kein Druck auf Berlin
  • Aus unserem Archiv

    DüsseldorfUS-Afghanistan-Gesandter: Kein Druck auf Berlin

    Die USA wollen keinen Druck auf Deutschland ausüben, mehr Soldaten nach Afghanistan zu schicken. Das sagte der US-Sondergesandte Richard Holbrooke dem «Handelsblatt». Die Bundeswehr habe dort schon mehr als 30 Soldaten verloren. Er verstehe daher die Haltung der Kanzlerin, erst nach der Afghanistan-Konferenz im Januar über zusätzliche Truppen zu entscheiden. Im Bundestag geht es heute um die Verlängerung des Afghanistan-Mandats um ein Jahr. Die Obergrenze von 4500 Soldaten soll beibehalten werden.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    9°C - 17°C
    Mittwoch

    9°C - 18°C
    Donnerstag

    9°C - 19°C
    Freitag

    10°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Rundumversorgung oder Abenteuerlust: Wie machen Sie am liebsten Ferien?

    All-inclusive-Urlaub ist bei den Deutschen laut einer neuen Umfrage am begehrtesten. Fast die Hälfte der Befragten (48 Prozent) bevorzugt die Rundumversorgung mit Unterkunft, Essen und Getränken. Wie machen Sie am liebsten Ferien?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!