Archivierter Artikel vom 13.01.2010, 00:00 Uhr
Washington

USA nennen iranischen Mordvorwurf absurd

Die USA weisen den Vorwurf aus Teheran als «absurd» zurück, sie seien in die Ermordung des iranischen Atomphysikers Massud Ali-Mohammadi verwickelt. Dies sei völlig aus der Luft gegriffen, sagte der stellvertretende Sprecher des US- Außenministeriums, Gordon Duguid. Der Wissenschaftler war gestern bei einem Bombenattentat in Teheran getötet worden. Ein Sprecher des Teheraner Außenministeriums meinte, es gebe Anzeichen, dass die USA und Israel in das Verbrechen verstrickt seien.