USA halten Syrien Einsatz von Chemikalien vor – kritisieren Wahlen

Washington (dpa). Die USA werfen dem Regime in Syrien erneut den Einsatz giftiger Chemikalien im Bürgerkrieg vor. Es handele sich vermutlich um Chlorgas, das diesen Monat gegen ein von der Opposition kontrolliertes Dorf eingesetzt worden sei, sagte Jen Psaki, Sprecherin im Washingtoner Außenministerium. Zugleich ging Psaki mit scharfen Worten auf die für Juni angekündigten Wahlen des Regimes des syrischen Herrschers Baschar al-Assad ein. Es handele sich nicht um eine echte Abstimmung. Auch die Vereinten Nationen kritisierten das geplante Votum.