Archivierter Artikel vom 14.03.2010, 17:14 Uhr
Washington

USA erneuern Kritik an israelischem Siedlungsbau

Das Weiße Haus hat erneut die israelischen Siedlungspläne im Osten Jerusalems kritisiert. Die Ankündigung der israelischen Regierung während des Besuchs von Vizepräsident Joe Biden sei eine Beleidigung gewesen, sagte der Spitzenberater von Präsident Barack Obama, David Axelrod. Israel habe einen schwierigen Prozess noch schwieriger gemacht, sagte Axelrod dem Sender ABC. Die für kommende Woche geplante Wiederaufnahme indirekter Nahostgespräche droht angesichts der Siedlungspläne zu platzen.