Urteil: Mehr Urlaub für Jüngere im öffentlichen Dienst

Erfurt (dpa). Gute Neuigkeiten für jüngere Angestellte im öffentlichen Dienst: Sie haben Anspruch auf mehr Urlaub als bisher. Das hat das Bundesarbeitsgericht in Erfurt geurteilt. Bis zu vier Tage mehr Urlaub pro Jahr stehen den jüngeren Angestellten zu – das Bundesarbeitsgericht erklärte die altersabhängige Staffelung der Urlaubsdauer im Tarifvertrag für unwirksam. Das bedeutet: Alle Mitarbeiter haben jetzt Anspruch auf 30 Tage Urlaub im Jahr. Bisher bekommen Beschäftigte bis zum 30. Lebensjahr 26 Tage.