40.000
Aus unserem Archiv
Limburg

Urteil im Prozess um dreifachen Baby-Mord erwartet

dpa

Im Prozess gegen eine Mutter, die ihre drei Babys umgebracht haben soll, wird heute das Urteil erwartet. Die 34-Jährige aus Villmar in Hessen soll die nur wenige Wochen alten Säuglinge nacheinander in den Jahren 2004, 2006 und 2009 mit einem Tuch erstickt haben. Sie habe das Geschrei nicht ertragen können, sagte die Frau vor dem Landgericht Limburg aus. Die Staatsanwaltschaft forderte eine lebenslange Haftstrafe wegen Mordes. Die Verteidigung plädierte auf vier Jahre Gefängnis wegen Totschlags in einem minderschweren Fall.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

11°C - 18°C
Dienstag

6°C - 15°C
Mittwoch

5°C - 12°C
Donnerstag

4°C - 11°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!