40.000
  • Startseite
  • » Urteil gegen Kapitän von Unglücksfähre «Sewol» erwartet
  • Aus unserem Archiv
    Seoul

    Urteil gegen Kapitän von Unglücksfähre «Sewol» erwartet

    Rund sieben Monate nach dem Untergang der Fähre «Sewol» in Südkorea wird heute das Urteil gegen den Kapitän erwartet. Dem 69-Jährigen wird vorsätzliche Tötung vorgeworfen. Er wird beschuldigt, die Passagiere im Stich gelassen zu haben. Der Kapitän war einer der ersten, die das sinkende Schiff verlassen hatten. Die Fähre war am 16. April mit 476 Menschen an Bord vor der Südwestküste des Landes gesunken. Etwa 300 Menschen starben. Die meisten Opfer waren Schüler auf einem Ausflug. Die Staatsanwaltschaft fordert die Todesstrafe für den Kapitän.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    4°C - 6°C
    Donnerstag

    3°C - 8°C
    Freitag

    2°C - 6°C
    Samstag

    1°C - 5°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Winter, oh Winter!

    Mit voller Kraft brach am Wochenende der Winter herein – allerdings ging ihm schnell die Puste aus. Wie finden Sie das Winterwetter?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!